Katharina Bohny

Flurgeflüster

Ein Nachbarschafts-Thriller, in dem das Fremde nur eine Wand entfernt ist: Sie sind Appartementbewohner in einem neu errichteten Wohnblock, begegnen sich häufig auf dem Flur und lernen sich kennen. Er, Nummer 11, frisch eingezogen und wohlhabend, scheint sehr interessiert an seiner Nachbarin, Nummer 12, die eher zurückhaltend und bodenständig ist. Das Verhältnis beginnt harmlos, Post entgegennehmen, gemeinschaftliche Lästereien, ein DVD-Abend. Thema ihrer Unterhaltung wird immer öfter: Wer ist die unsichtbare Nachbarin hinter der Tür mit der Nummer 10, von der sie nur Müllsäcke vor der Wohnungstür zu Gesicht bekommen?

Das Publikum wird Zeuge, wie eine scheinbar harmlose Nachbarschaftsbeziehung sich zu einem Konflikt der besonderen Art entwickelt, und der eine oder andere wird sich fragen, wie gut er seine Nachbarn eigentlich kennt…

Ein fesselnder Krimi – jung, frech, beunruhigend. Hitchcock könnte Pate gestanden haben!