Oh Alpenglühn

eine musikalische Komödie von Mirko Bott

Eine erfolgreiche Musicaldarstellerin hat die Nase voll: von ihrem verliebten Manager, Autogrammjäger und ihrem Ehemann. Sie sucht Zuflucht in der heilen Bergwelt. Doch statt im erwarteten Wellnesshotel landet die Diva auf dem Bauernhof eines Jungbauern, der sie fürsorglich in die Kammer seiner verstorbenen Mutter einquartiert. Trotz anfänglicher atmosphärischer Störungen kommen sich die Stadtdame und der Naturbursche bei frischer Bergluft und loderndem Alpenglühen näher. Doch plötzlich tauchen unerwünschte Gäste auf, und die Lawine kommt ins Rollen …

 

Ein humorvoll musikalischer Schmaus erwartet Sie, wenn die beiden Darsteller Katharina Bohny und Massimo Marco Camizzi «auf die Alp ziehen» und ihr Gesang durch die Bergwelt hallt. Mit Popsongs, Arien und Heimatliedern werden die beiden Turteltäubchen ein lang anhaltendes Echo hinterlassen.

 

Mit Katharina Bohny und Massimo Marco Camizzi

 

Regie: Hanspeter Incondi

Musikalische Leitung: Tom Gisler

Licht und Ton: Cyrill Altwegg

Kostüme: Nadine Mrkwitschka

 

Weitere Infos und Spielplan auf Hof-Theater Bern


Mörderkarussell

Eine Komödie in zwei Akten

 



Der leicht sadistische Zahnarzt Mitchell Lovell spannt dem Autohändler Paul Miller seine Ehefrau Arlene Miller aus und sie versuchen den ahnungslosen Gatten mittels Mord endgültig loszuwerden. Arlenes schlechtes Gewissen treibt sie sechs Monate später zum Selbstmord oder doch nicht? Und plötzlich spannen die beiden Männer zusammen, um Arlene zu beseitigen. 

 

Diese witzige Komödie erzählt mit viel Tempo und Schlagabtausch von drei leicht verrückten Figuren und ihren leicht makabren Mordversuchen.


Mit: Katharina Bohny als Arlene Miller - Luc Spori als Paul Miller - Niklaus Talman als Mitchell Lovell 

Regie: Niklaus Talman


Vorstellungen:
Donnerstag 11. Oktober, 20h15 (Premiere)
Freitag 12. Oktober, 20h15
Samstag 13. Oktober, 20h15

Donnerstag 25. Oktober, 20h15
Freitag 26. Oktober, 20h15
Samstag 27. Oktober, 20h15

 

Gespielt wird im Theater Poche 
www.kellerpoche.ch


Alles auf Anfang

vom Scheitern und und neue Wege wagen

ein musikalischer Theaterabend gespielt von

Cordula Sauter | Spiel und Akkordeon und Katharina Bohny | Spiel und Gesang

 

vorraussichtlich letzter Termin im Raum Zürich

 

Kulturraum Thalwil (Zürich) 19. Oktober 2018,  20h 

 

 

Die grosse Liebe geht schief. Was kann da noch kommen? Zwei Frauen singen und spielen anhand von Szenen und Liedern über die Liebe und ihre Umwege. Ein charmanter, witziger Liederabend über das Scheitern und den Mut, neu anzufangen.

 

Katharina Bohny beherrscht dabei als ausgebildete Schauspielerin subtil und anrührend die verschiedensten Stillagen, von Klamauk über sanfte Selbstironie bis hin zum Pathos...

Mit dem Akkordeon kann sich Cordula Sauter vielfältig ausdrücken. Wenn ihre Finger über die beiden Tastaturen ihres Instruments gleiten, wirkt das Spiel ganz einfach, fast ohne jegliche Anstrengung…Sinnvoller emotionaler Bildungsroman auf dem Weg ins erfahrene Erwachsenenleben. Neckarquelle, 26.2.2018

 

 

mehr