Katharina Bohny

Die Zauberorgel

In einer kleinen Stadt leben der arme Kesselflicker Fridolin und seine Tochter Rägeli. Eines Tages wird bekannt, dass der König „Adalbert der Letzte“ sehr krank ist und kein Arzt bis jetzt in der Lage war, ihm zu helfen. Fridolin erzählt seiner Tochter, dass er vor Jahren eine Orgel gebaut hat, die durch ihre Musik alle Menschen froh und glücklich machen sollte. Er hatte aber nie den Mut, diese Orgel auch wirklich zu spielen. Auf das Bitten von Rägeli spielt er nun zum ersten Mal auf der Orgel und eine wunderschöne Musik erklingt. Der Entschluss, sich auf den Weg zum König zu machen, um ihn mit der Musik der Zauberorgel zu heilen, ist schnell gefasst. Leider erfährt auch das böse Apotheker-Ehepaar Bitterli von der Orgel. Und sie setzen alles daran, diese zu stehlen.

Auf dem Weg zum König erleben Fridolin und Rägeli zahlreiche Abenteuer und lernen eine Vogelscheuche und einen Schneemann kennen, die sie dorthin begleiten.
Ob sie dem König helfen können und belohnt werden, oder ob die bösen Bitterlis die Zauberorgel stehlen werden, oder ob es ganz anders kommt?